Startseite

Mehr Gender Balance, mehr Erfolg!

Du hast Verantwortung im Unternehmen, arbeitest im Bereich HR oder willst in deinem Team etwas verändern? Avanja zeigt, wie es gelingt, Frauen für digitale Berufe zu erreichen: konkret und pragmatisch.

Quelle: wocintechchat/unsplash.com

Startseite

IT ist eine
Zukunftsbranche

Begeistere Schülerinnen und Studentinnen für dein Unternehmen.

Quelle: Brooke Cagle/unsplash.com

Startseite

Unser Ziel: Mehr Frauen in die IT!

Mach dein Unternehmen fit und diverser.

Quelle: wocintechchat/unsplash.com

Menschen machen Unternehmen erfolgreich. Gemischte Teams schaffen nachweislich mehr Innovation und Erfolg. Die IT-Branche leidet unter Fachkräftemangel und hat gleichzeitig definitiv Nachholbedarf bei der Gender Balance. Dabei gibt es sie, die klugen, fitten und motivierten Frauen. Sie werden nur oft nicht gezielt angesprochen. Avanja zeigt, wie es gelingt, diese Frauen zu erreichen: konkret und pragmatisch. Frauen in die IT! Los geht’s.

Gender Balance macht erfolgreich!

avanja - Frauen in die IT!

Wir bringen Initiator:innen des Projekts, Führungskräfte und Multiplikator:innen zusammen. Zum Start von Avanja haben wir ihre Sicht gesammelt. Gemeinsam werben sie für mehr Aufmerksamkeit und Engagement, um Frauen gezielt für digitale Berufe anzusprechen.

Avanja Role Models

Wir stellen dir ab sofort inspirierende Menschen vor. Sie erzählen, wie sie den Weg in ihren Job gefunden haben und welche Erfahrungen sie dabei gemacht haben – gute und schlechte. Sie verraten, was ihnen am digitalen Arbeiten gut gefällt, aber auch, welches Klischee sie heute noch mächtig stört. Kurzum: Wir stellen dir Menschen vor, von denen wir lernen können und deren Arbeit uns inspiriert.

Einen Frau lehnt lächelnd an einer Betonwand und schaut aus dem Fenster.Quelle: Vera Döpke
Quelle: LinkedIn Sales Solutions/unsplash.com

72 %

der Frauen geben an, von keinen Diversity-Maßnahmen im Unternehmen zu profitieren.

72 %

der Frauen geben an, von keinen Diversity-Maßnahmen im Unternehmen zu profitieren.

Gleichzeitig haben nahezu alle der betroffenen Unternehmen laut eigenen Angaben eine Diversity-Strategie. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Boston Consulting Group.

112 Jahre – solange dauert es beim aktuellen Tempo, den Gender Pay Gap in den OECD-Staaten zu schließen.


Die jährliche Studie “Women in Work ” ermittelt den Women in Work Index für das aktuelle Jahr. So entsteht eine gute Übersicht zur Entwicklung der Arbeitswelt für Frauen in den 38 Mitgliedstaaten der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung).

Workshops, um Talente zu entdecken

Ute Bescht ist verantwortlich für den Workshop “Frauen starten digital durch”, der beim Bremer Weiterbildungsträger cbm seit Frühjahr 2021 angeboten wird. Mit dem Kurs macht cbm Frauen ein ganz konkretes Angebot, wie sie ihre Talente für die digitalisierte Welt entdecken und nutzen können.

Ute BeschtQuelle: cbm GmbH
01

Mitarbeitende binden

Verschaffe dir einen Überblick über den Status quo.

02

Mehr Flexibilität beim Arbeitsort entlastet Mitarbeitende.

03

Eine flexible Arbeitszeitgestaltung berücksichtigt vielfältige Lebensphasen.

04

Das Vertrauen der Führungsspitze ist elementar.

Quick Wins

Hier findest du konkrete und einfach umsetzbare Tipps, mit denen du anfangen kannst.

Herzlich willkommen!

01

Deine Auszubildende hat ihren ersten Arbeitstag? Dann gib ihr das Gefühl, willkommen zu sein. Egal, ob nun mit einer Einführungswoche in einem großen Unternehmen oder mit einem für sie vorbereiteten Arbeitsplatz in einem kleinen Unternehmen.

Praktikant:innen-Pool

02

Wenn du Praktikantinnen hast, dann halte den Kontakt. Beim Abschlussgespräch kannst du ihnen anbieten, in einen "Praktikant:innen-Pool" aufgenommen zu werden. So kannst du sie künftig zu Info-Veranstaltungen einladen – und bei Beginn eines Azubi-Auswahlverfahrens zur Bewerbung motivieren.

Die beste Freundin

03

Was macht eigentlich die beste Freundin? Nutze das Netzwerk eurer Auszubildenden. Motiviere sie, ihren Freundinnen von ihrer Ausbildung zu berichten und sie dafür zu begeistern. Vielleicht gibt es sogar mal einen "Azubi-Freundinnen-Tag" und die Freundin kommt einfach mit.

Tag oder Nacht des offenen Unternehmens

04

Organisiere einen Tag oder eine Nacht des offenen Unternehmens: Lade Jugendliche und ihre Eltern ein, präsentiere zum Beispiel die Ausbildungsberufe von deinem Team und biete einen Check  von Bewerbungsmappen an. So entsteht schnell ein persönlicher Kontakt.

Feedback ernst nehmen

05

Junge Menschen sind auf Instagram, Snapchat und TikTok unterwegs. Sie sind daran gewöhnt, sofort eine Rückmeldung auf ihre Nachricht zu bekommen. Keine Sorge: Du musst nicht jede Handlung eurer Auszubildenden "liken". Aber ein regelmäßiges und wertschätzendes Feedback ist wichtig.

Richtig Feedback geben

06

Vermeide ein pauschales Feedback wie "du bist unzuverlässig". Nenne lieber konkrete Beobachtungen oder Tatsachen wie: "Du hast die Aufgabe, die ich dir letzte Woche gegeben habe, noch nicht gemacht. Woran liegt das?"

Blog

Hol dir Anregungen für mehr Gender Balance in unseren Beiträgen und News.

Bleib auf dem Laufenden